Suchmaschinenoptimierung – die wichtigste Voraussetzung des Erfolgs im Online-Marketing

Suchmaschinenoptimierung (andere Benennung SEO-Optimierung) ist für eine Menge von Unternehmen ein Buch mit sieben Siegeln. Dabei verstehen aber alle, dass SEO als bedeutendes Instrument gilt, das den Erfolg im Online-Marketing garantiert. Wir können Sie aber ein bisschen enttäuschen: es existiert kein Geheimnis rund ums Thema SEO. Die wohlbedachte Strategie, anstrengende Arbeit und große Geduld gelten als wichtigste Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung. Unter Search Engine Optimization oder der Abkürzung, die schon oben erwähnt wurde, SEO versteht man eine Struktur aus verschiedenen miteinander verbundenen Maßnahmen, die Grundlagen für die Online-Vermaktung bilden.

Warum ist die Suchmaschinenoptimierung so wichtig?

Wenn Sie den Inhaber der verschiedenen Online-Inhalte oder Eigentümer von einem wachsendem Unternehmen sind, wenn Sie die Internetseiten verwalten, monetarisieren oder über die Suchmaschine Google bewerben, dann soll das Thema SEO gut bekannt für Sie sein. Um erfolgreich im Online-Marketing zu sein, müssen potenzielle Kunden Ihre Angebote zuerst im Web finden. Obwohl es viele Wege gibt, die auf Ihre eigenen Websites führen, doch die meisten davon sind über solche Suchmaschinen wie beispielsweise Google. Dabei sorgt man dank Suchmaschinenoptimierung dafür, dass die eigene Website wie möglich oben in den Suchergebnissen von Suchmaschinen steht. Es gibt ein bestimmtes Muster dafür: wenn Ihre Website weit oben stehen, dann werden mehr Kunden sie besuchen. Deswegen gilt die Search Engine Optimization seit mehreren Jahren als wichtige Zweige im Bereich Online-Marketing.  Dabei gibt es keine Zauberformel in SEO, man muss nur das Grundprinzip wissen, das seltsamerweise auch sehr einfach ist. Wenn Sie die Inhalte von eigenen Websites für die Internetnutzer optimieren, dann belohnen Sie die gute Platzierung in den Suchergebnissen und immer mehr Nutzer besuchen Ihre Website. Es geht darum, dass die Website-Inhaber durch SEO nur die vorteilhafte Platzierung in organischen Suchresultaten erreichen kann. Außerdem gibt es sogenannte anorganische Suchergebnisse, wofür die Werbung (oder anders gesagt “bezahlte Ergebnisse”) in den Suchmaschinen sorgt. Die Inhaber von den verschiedenen Online-Inhalten bevorzugen dabei die organischen Suchergebnisse, weil sie die einhergehenden Vorteile aufweisen, und zwar:

  • Die organischen Suchergebnisse zeichnen sich durch die besonders dauerhafte Sichtbarkeit aus, d.h. 24/7
  • Sie sind völlig kostenlos und es handelt sich um keine ewig steigenden Preise wie im Fall mit der bezahlten Anzeigenschaltung
  • In den organischen Suchergebnissen ist die Positionierung nachhaltig und die Sichtbarkeit kann noch weiter steigern

Egal, ob es um Onlineshops, Blogs oder andere Webseite geht, ist die Suchmaschinenoptimierung das wichtige Instrument des erfolgreichen Internet-Marketings. Wenn die Suchanfrage ganz oben in der Liste von Suchergebnissen steht, dann haben Sie die größeren Chancen, dass die zukünftigen Kunden genau auf Ihre Webseite klicken.

Worin bestehen das Ziel und Vorteile von Search Engine Optimization?

Das Internet gibt es heutzutage überall auf der Welt und gilt als wichtigster Kommunikation- und Informationsmedium. Die Nutzer können im Internet nicht nur recherchieren und die nötigen Informationen finden, sondern auch nach bestimmten Dienstleistungen oder Artikeln suchen. Dabei sind die verschiedenen Suchmaschinen, zum Beispiel Google, die wichtigste Informationsquelle im Internet. Solche Suchmaschine bittet eine perfekte Plattform für Unternehmen, die mit unzähligen Internetnutzer und ihre potenziellen Kunden in Kontakt kommen möchten.

In erster Linie geht es beider Optimierung darum,  dass sich die eigene Webseite so oben wie möglich in den Listen der Suchergebnisse bei Google befinden. Die Eigentümer der Internet-Inhalte bemühen sich darum, die eigene Website entsprechend der Thematik und des Angebots auf die passenden Keywords oder Suchbegriffe zu optimieren. Man muss zuerst die richtigen Suchbegriffe auswählen, die der Thematik der Webseiten entsprechen.  Der wichtigste Zweck von der Optimierung – die Nutzererfahrung ihrer Websites zu verbessern.

Was die Vorteile von Suchmaschinenoptimierung (SEO) betrifft, handelt es sich in erster Linie darum, dass man sich die gute Platzierung in den Suchresultaten weder erzwingen, noch erkaufen kann. Dafür muss man nur Arbeitsleistung und deswegen bestimmte Kosten investieren, dabei ist der Aufwand vergleichsweise nicht so hoch. Wenn Sie Ihre Website optimiert haben und Search Engine Google erkannt hat, dass immer mehr Nutzer Ihre Seite besuchen, dann werden solche Webseiten häufiger weit oben in der Ergebnisliste angezeigt.  Auf solche Weise kann man die Reputation im Internet aufbauen, was zur Steigerung vom Ranking führen wird. Noch ein wichtiger Vorteil: Es gibt zahlreichen Tools, die dazu dienen, dass man die Konkurrenz analysieren und die nützlichen Tipps bekommen kann, wie Sie die nächste Stufe des Online-Marketings erreichen können.

Onpage- bzw. Offpage-Optimierung

Die SEO-Maßnahmen teilt man in zwei relativ große Bereiche auf: Onpage-Optimierung bzw. Offpage-Optimierung. Im Fall der Onpage-Optimierung geht es sich hauptsächlich um die innere Gestaltung der Webseite und auch ihre Qualität. Hauptsächlich sind Bilder, Inhalt und anderes Content von der entscheidenden Bedeutung. Zur Offpage-Suchmaschinenoptimierung zählt man ausschließlich die Maßnahmen, die außerhalb der Webseite vollgezogen werden. Dazu gehören solche Aktionen, die den Suchmaschinen anzeigen, die Internetseite mit Ihren Informationen und Inhalten für die Besucher von anderen Seiten nützlich sein können. Das effektive SEO-Konzept ist nur dann möglich, wenn diese beiden Disziplinen berücksichtigt werden.

Was soll man über die Onpage-Optimierung wissen?

Unter Onpage versteht man solche Maßnahmen, die immer auf die eigenen Websites vollgezogen werden können und die Kompetenzen nur in der Hand des Betreibers liegen, unabhängig von anderen Webseiten. Zu den wichtigsten Bestandteilen von diesem Bereich der Suchmaschinenoptimierung gehören vor allem technische, inhaltliche und strukturelle Komponenten. In diesem Bereich der Optimierung spielt das Content die entscheidende Rolle, es soll einzigartig, hochqualitativ und entsprechend dem Thema sein. Aber nicht nur den Inhalt soll optimiert werden, sondern auch die Struktur soll auf bestimmte Weise verändert sein. Noch ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung ist die Verwendung von Meta-Tags bzw. Meta-Daten.  Wenn man solche Komponenten in ihrer Website verwenden wird, dann die Suchmaschinen können die Informationen auslesen, die mittels dieser Komponenten zur Verfügung gestellt werden.

Die Grundlagen der Offpage-Optimierung

Was die Offpage-Optimierung anbelangt,  hier gilt folgende Formel: Wenn eine Seite auf andere Seite verlinkt, dann steigt normalerweise die Online-Reputation und Ranking von zweiter Seite. Deswegen sind die Backlinks oder Erwähnungen auf anderen Websites oder in Social Media der wichtige Faktor, der die Platzierung der Website in den Suchresultaten bestimmt.  Unter der Backlinks versteht man solche Links, die von einer Seite auf die andere Seite verweisen und auf solche Weise erhöhen die Popularität der zweiten Website.

Von dem oben Gesagten kann man die wichtige Schlussfolgerung ziehen, dass bei dem Thema “Suchmaschinenoptimierung, SEO” geht es äußerst um ein komplexes Bündel von Maßnahmen, welches viel Erfahrung und Know-How zur Entfaltung der erwarteten Wirkung erfordert. Onpage- und Offpage-Optimierung sind zwei Säule von SEO, die die entscheidende Bedeutung bei der Platzierung der Websites in Google oder anderen Suchmaschinen haben.  Die meisten Unternehmen liegen großen Wert auf die Optimierung und auf das Online-Marketing im Allgemeinen, deswegen übertragen das in professionelle Hände.